Archiv der Kategorie: Partieanalysen

Ein Blick auf Gruppe B …

.. werfen wir heute. Und zwar Gruppe B bei der DSAM in Potsdam und genauer gesagt auf eine Partie von Oliver.
Da mir vier seiner Partien vorliegen habe ich nun einfach eine ausgewählt. Entschieden habe ich mich gleich für Runde 1, wo Oliver die weißen Steine führt und gegen Martin Sechting vom SC Weisse Dame spielt.
Vor allem die entstandene Bauernstruktur ist interessant, denn man erlebt vor allem im Kinder- und Jugendbereich häufig, das solche Bauernstrukturen, wie hier von Schwarz, zu Freibauern und später zum Partiegewinn führen. Oliver zeigt hier sehr schön, wie man gegen solch vorgerückte Bauern, die das Zentrum kontrollieren, spielen kann. Solche Bauern können dann schnell zur Schwäche werden, wie hier schön demonstriert wird.
Seine nun folgenden Analysen und Kommentare sehen natürlich wieder nur eingeloggte Mitglieder unseres Vereins.

Vielen Dank an Oliver für das Vorstellen seiner Partie!
Am Ende kam er auf 3 / 5 und Platz 15 im Turnier. Dabei spielte Oliver aber auch gegen den Erst- und gegen den Zweitplatzierten in der B-Gruppe.
Als Belohnung gab es ein knappes DWZ Plus von +9. Einem neuen “career high” nach der aktuellen BMM Saison sollte also nichts mehr im Wege stehen. 🙂

Währenddessen ist die Organisation vom Grenke Chess Open 2020 angelaufen und alle Spieler ab 13 Jahren werden dazu in den kommenden Stunden eine Mail von Georg erhalten, mit der Bitte, bis zum 25.01.20 zu- oder abzusagen. Im Anschluss wird das Hotel gebucht und die Fahrkarten gekauft.
Hier habe ich euch mal die Ausschreibung verlinkt und natürlich das Turnier im Kalender eingetragen. Wir wollen schließlich mit möglichst vielen Mattnetzern beim größten Schachturnier Europas teilnehmen, also meldet euch möglichst schnell bei Georg, damit wir mit der Planung beginnen können.
Einen Bericht von Georg, Richard, Henrik & Bennet und einige Bilder vom Grenke 2017 findet ihr hier.

Neue Woche – mehr Partien

Jetzt lassen wir auch schachlich das alte Jahr mal hinter uns und blicken gleich auf das erste Januarwochenende, wo einige unserer Mitglieder schon wieder mächtig aktiv waren.
Praktisch zeitgleich fand die Deutsche Schach-Amateurmeisterschaft in Potsdam und das Neujahrs-Schach-Festival in Berlin statt und insgesamt 20 Mitglieder unseres Vereins nahmen an diesen Turnieren teil.
Von der DSAM haben ich einige Partien erhalten und werde diese in den kommenden Tagen vorstellen. Alle Partien sind analysiert und kommentiert vom jeweiligen Spieler.
Den Beginn macht heute Georg mit seiner Partie aus Runde 3 der A-Gruppe.
Vielen Dank an Georg für das zur Verfügung stellen seiner Partie und viel Spaß beim anschauen. Solltet ihr nun keine Partie sehen, als Mitglied einloggen und los gehts!

Ich hoffe, dass ihr an unserer neuen Rubrik “Partieanalysen” Spaß habt und euch die vorgestellten Partien gefallen. Während eines Turniers oder Mannschaftskampfes kann man als Spieler ja doch nicht immer überall zuschauen. Manchmal entgehen einem so interessante Eröffnungsideen, tolle Kombinationen und natürlich auch entscheidende Patzer.

Zu diesem Thema und natürlich vielen weiteren hat sich am Sonntag auch der Vorstand zusammengesetzt. Es wurde ein Konzept erarbeitet, wie wir das Vereinsleben weiter ausbauen können.
Dazu gab es einige Vorschläge, wie z.B. Trainingsangebote für alle Mitglieder aussehen könnten, wie man Partieanalysen gemeinsam an einem Trainingsabend machen könnte und wie die Blitz- und Schnellschachturniere aufgewertet werden können.
Dazu wird euch der Vorstand in den kommenden Tagen Informationen zukommen lassen. So könnt ihr euch bis zur Mitgliederversammlung Ende Februar Gedanken darüber machen, denn der Vorstand möchte sich dort gerne ein Meinungsbild einholen.
Schon bald wird auch das Protokoll vom Vorstandstreffen vorliegen und online zur Verfügung stehen, Mike arbeitet bereits daran.
Alle älteren Protokolle finden unsere Mitglieder seit geraumer Zeit hier.

Mehr Schach auf unserer Website gibt es bereits morgen! Denn es stehen noch weitere Partien von der DSAM, der JBL und der BMM zur Verfügung.
Vielen Dank schon jetzt an Oliver, Jaroslaw, Richard und Jasper und ich denke und hoffe, es trudeln noch weitere Partien von euch ein!
Denn ein Gutes hat diese neue Rubrik in jedem Fall, unsere Mitglieder beschäftigen sich mit ihren Partien – mehr als je zuvor! 🙂

Ein richtig starkes Ergebnis …

… erreichte Henrik mit Platz 2 beim Winteropen 2019 und natürlich wollten wir unbedingt auch eine Partie von ihm haben, um diese hier vorstellen zu können.
Unser 1. Brett in BMM und JBL hat seine Partie aus Runde 6 gegen Felix Nötzel ausgewählt und natürlich die gesamte Partie selbst analysiert und kommentiert.
Wie zuletzt auch schon, können nur Mitglieder die nun folgenden Analysen und Kommentare sehen.

Vielen Dank für Deine Analysen und Kommentare zu Deiner Partie Henrik.
Ein sauber herausgespielter Sieg gegen Felix und mit dem abschließenden Remis in Runde 7 gegen GM Z. Lanka reichte dies am Ende für Platz 2 in einem gut besetzten Open. Natürlich gab es auch ein paar Scheine mit großen Zahlen darauf und nicht ganz unwesentlich, einige DWZ Punkte.
Henrik erreichte dabei eine Turnierleistung von 2462 – richtig stark!

Endergebnis Winteropen 2019 - Henrik Hesse
Endergebnis Winteropen 2019 – Henrik Hesse
+39 in der DWZ Auswertung für Henrik
+39 in der DWZ Auswertung für Henrik

Unser erstes Brett scheint jedenfalls in guter Form zu sein.
Wollen wir hoffen, dass er diese Form für den Rest der Saison in BMM und JBL konservieren kann. Dann wird sich nach der SJiB auch der “Erwachsenenbereich” im Berliner Schach daran gewöhnen müssen, dass Mattnetz auf dem Weg nach vorne ist!

Morgen schauen wir uns eine weitere Partie von Georg an, ebenfalls vom Winteropen.
Und falls ihr jetzt denkt, “Hey, ich habe doch auch so eine tolle Partie gespielt, wieso zeigt die keiner!?”
Machen wir- aber wir brauchen die Partie dann auch von Dir! Also rein damit in den Briefumschlag und her damit! Alternativ könnt ihr natürlich auch gerne eine I-Mehl schicken. 🙂

Zeigt her eure Partien …

… heute mit einer Partie von Georg vom Winteropen 2019.
Es ist die 5. Runde gegen FM Raphael Rehberg und natürlich ist sie von Georg komplett analysiert und kommentiert worden.
Eine Partie die sehr schön zeigt, wie kompliziert Schach, vor allem als Spieler am Brett sein kann und wie gnadenlos die Computer dann in der Analyse zu Hause sein können.
Trotzdem eine schön anzusehende Partie, weil sie toll illustriert, wie sich Kräfteverhältnisse innerhalb weniger Züge verschieben können und wie starke Spieler dann versuchen zu reagieren.
Sie gehen dabei dann unliebsame Kompromisse ein, sind bereit Material zu opfern, oder wollen einfach nur die Stellung aus dem Gleichgewicht bringen. In dieser Partie kommt alles vor!

Solltet ihr ab hier nun keine Züge, Analysen und Kommentare sehen, seid ihr vermutlich nicht als Mitglied angemeldet!
Ihr seid noch gar kein Mitglied bei Mattnetz? Ein großer Fehler, den ihr HIER sofort beheben könnt. Und nach dem ausfüllen des Aufnahmeantrags schickt ihr diesen einfach an die im Impressum hinterlegte E-Mail Adresse.

Aber jetzt Vorhang auf … Raphael gegen Georg … 5. Runde Winteropen 2019.

Schach … viel mehr Schach …

auf unserer Website – mit diesem Vorsatz starten wir bei Mattnetz ins neue Jahr!
Und gleich zu Beginn des Jahres erhielt der Webmaster von den Spielern der verschiedenen “Weihnachtsopen”, dessen Erfolge ja bereits im vorherigen Artikel hinreichend erwähnt wurden, ordentlich Futter.
Also schauen wir in den kommenden Tagen mal ein wenig hinter die “nackten Zahlen” und gucken uns zugesandte Partien unserer Spieler an und den Anfang macht heute Jasper, der seine Partie auch komplett selbst kommentiert hat.
Die Partie ist aus Runde 4 vom Winteropen 2019.
Um ein Analysebrett zu öffnen klickt einfach auf einen beliebigen Zug.

Ein sehr schöner Sieg in Runde 4 von Jasper beim diesjährigen Winteropen des SC Zugzwang.
Am Ende eines sehr guten Turniers erreichte er mit 4 / 7 Platz 38. Jasper verbesserte seine DWZ auf 1833 bei einer Leistung von 1938. Dies ist bereits sein zweites richtig starkes Turnier in Folge, denn schon bei der Vorrunde zur BJEM u18 spielte er eine starke 1995er Leistung. In beiden Turnieren zusammen verbesserte sich die DWZ um satte 120 Punkte.

Endergebnis Winteropen 2019 - Jasper Stockter
Endergebnis Winteropen 2019 - Jasper Stockter
DWZ Auswertung vom Winteropen 2019 für Jasper
DWZ Auswertung vom Winteropen 2019 für Jasper

Jasper in dieser Form wird bei der am 01.02.2020 beginnenden Berliner Meisterschaft u18 um den Titel mitspielen können! Jetzt heißt es also dranbleiben.

Morgen geht es weiter mit einer Partie von Georg, der ebenfalls beim Winteropen mitgespielt hat.