Blitz, Schnellschach und freie Vereinsabende in Baumschulenweg

Wie am Freitag (21.02.2020) auf der Mietgliederversammlung beschlossen wurde, teilen sich ab sofort unsere Blitz -und Schnellschachturniere auf die Trainingslokale in Adlershof und Baumschulenweg auf. So haben sowohl Kinder/Jugendliche als auch Erwachsene die Chance, regelmäßig an den Turnieren teilzunehmen. Unser neu gewählter Spielleiter Jaroslaw hat bereits die Termine bis zu den Sommerferien festgelegt. Die Termine und alle weiteren Infos dazu findet ihr sowohl im Terminkalender als auch auf den jeweiligen Seiten für die Schnellschachmeisterschaft bzw. Blitzschachmeisterschaft.

Wir würden uns freuen, wenn die Erwachsenen aus Adlershof sich das ein oder andere Mal auch nach Baumschulenweg verirren würden, um an den Turnieren teilzunehmen. Die Jugendlichen sind ebenfalls herzlich eingeladen, direkt im Anschluss an ihr Freitagstraining die Blitz -und Schnellschachturniere mitzuspielen. Unter Umständen wird dafür das Training auch kürzer als sonst ausfallen. Das besprecht ihr am besten mit euren Trainern Richard, Silvio und Dennis!

Des weiteren haben wir durch die Verlegung des Trainings von Henrik und mir auf Mittwoch im Durchschnitt zwei weitere Freitage pro Monat, in denen weder das Training von Miroslav stattfindet noch Blitz -oder Schnellschach gespielt wird. Diese Freitage, die ebenfalls im Terminkalender eingetragen sind, wollen wir für freie Vereinsabende nutzen. Dort können z.B. jüngst gespielte BMM Partien analysiert oder freie Partien gespielt werden. Auch ein lockeres Training ist denkbar. Laptop, Beamer und Leinwand sind vorhanden.

Wir hoffen, mit diesen Umstrukturierungen die räumliche Trennung zwischen Jung und Alt zu beheben und auch neue Anreize zu schaffen, die Angebote im Verein (Turniere, Training, Vereinsabende) zu nutzen. Für Anregungen sind wir selbstverständlich offen.

BMM Runde 7 – Erwartungen nicht erfüllt

Die 7. Runde der BMM-Saison 2019/2020 liegt hinter uns.
Zwei Mannschaften, die 4. und die 6., hatten spielfrei. Die anderen 4 Mannschaften mussten Auswärtsspiele bei Rotation Pankow, 2x SF Siemensstadt und Friesen Lichtenberg bestreiten.

Obwohl unsere 1. Mannschaft leicht und die 2. und 3. deutlich favorisiert waren, und auch unsere 5. nicht wesentlich schlechter eingeschätzt war, konnten wir lediglich einen Sieg und ein Unentschieden verzeichnen und mussten 2x ohne Mannschaftspunkte die Heimreise antreten.
Somit haben wir nur 3 zu 5 Mannschaftspunkte erreicht.
Dabei haben wir mit 15,5 zu 16,5 eine knapp negative Brettpunktausbeute erzielt.

Wir hatten also eine schlechte 7. Runde zu verzeichnen, in der wir den Erwartungen weitgehend nicht gerecht werden konnten.
Schauen wir uns die konkreten Mannschaftsergebnisse an.

Mannschaft 1

Unsere 1. Mannschaft war gegen Rotation Pankow 2 leicht favorisiert. Auch wenn ein Stammspieler ersetzt werden musste, wäre ein Sieg möglich gewesen. Aber wie schon in den vergangenen Runden, lief es wieder nicht wie geplant und es wurden meines Wissens Chancen ausgelassen.
In den verbleibenden 2 Runden wird es daher nur noch um den Klassenerhalt, anstatt um den Aufstieg gehen.

Mannschaft 2

Unsere 2. Mannschaft galt gegen Siemensstadt als klarer Favorit. Leider musste die 2. Mannschaft wieder Ausfälle verzeichnen und einen Spieler an die 1. abgeben, sodass 2 Spieler der 3. Mannschaft unterstützten. Ein weiterer Ausfall am Vorabend wäre auf die Schnelle nur noch zu Lasten der 3. Mannschaft zu kompensieren gewesen, wovon die 2. Mannschaft aber absah. Dafür Danke. Somit wurde zwar ein Brettpunkt kampflos abgegeben, aber durch souveräne Partiegestaltungen an den anderen Brettern ein 5,5 : 2,5 -Sieg errungen. Da aber Rotation Berlin auch die SF Berlin bezwungen und ein leichtes Restprogramm zu bewältigen hat, wird Rotation Berlin wohl den Aufstiegsplatz verteidigen können. So ist, obwohl die 2. Mannschaft wieder tonangebend auftrat und einen verdienten Sieg davontrug, die Chance, den Aufstiegsplatz zu erreichen, nur noch minimal.

Mannschaft 3

Unsere 3. Mannschaft war gegen die Friesen Lichtenberg zwar deutlich favorisiert und wir hatten trotz der Unterstützung der 2. Mannschaft durch 2 Spieler der 3., eine schlagkräftige Truppe aufzubieten. Aber es muss natürlich auch die Tagesform etc. passen, um aus dem nominellen Vorteil einen Sieg zu generieren. Und an diesem Tage waren die Friesen in gleichguter Form und wir mussten uns mit einem Unentschieden zufriedengeben. Damit haben wir von unserem Vorsprung eingebüßt und müssen uns in den verbleibenden 2 Runden für den möglichen Aufstieg noch einmal mächtig ins Zeug legen.

Mannschaft 4

Unsere 4. Mannschaft hatte bekanntlich spielfrei.

Mannschaft 5

Unsere 5. Mannschaft spielte, wie die 2., gegen Siemensstadt und war nahezu gleichstark eingeschätzt.
Aber auch unsere 5. Mannschaft konnte nicht ihre Normalform erreichen und wurde viel zu schnell und unter Wert geschlagen. Dennoch sollte es keine Gefahr mehr für den Klassenerhalt geben.

Mannschaft 6

Auch unsere 6. Mannschaft hatte, wie unsere 4., spielfrei.

Ausblick

Hoffen wir also, dass die 8. Runde wieder besser wird, die 2. und 3. ihre mehr oder weniger großen Aufstiegschancen weiterhin wahren und die anderen Mannschaften, sofern noch erforderlich, die nötigen Punkte für den Klassenerhalt sammeln.

Und hier wieder die weiterführenden Links zur BMM:

Den Bereich der BMM auf unserer Website findet ihr hier. Dort sind auch alle weiteren Informationen über unsere einzelnen Mannschaften und natürlich auch die Spielberichtsbögen zum ausdrucken.
Der aktuelle Spieltag 7 im BMM Skript ist hier nur einen klick weg. Dort könnt ihr dann auf die jeweilige Staffel eurer Mannschaft klicken.

DSAM 2019/2020 – Vorrunde Hamburg – Resümee aus Mattnetz-Sicht

Die zweite Vorrunde zur Deutschen Schach-Amateurmeisterschaft (DSAM) in 2020, die in Hamburg stattfand, ist Geschichte und der SV Mattnetz Berlin war wieder mit 4 Mitgliedern dabei.
Als Teilnehmer erlaube ich mir wieder, dazu ein kurzes Resümee zu ziehen.

Organisation und Teilnahme:

Nachdem wir im vergangenen Jahr mit 6 Teilnehmern bei der DSAM-Vorrunde in Hamburg vertreten waren, wovon 2 (=1/3) die Qualifikation für das Finale schafften, nahmen in diesem Jahr wieder 4 der 6 des Vorjahres teil, Malina, Jaroslaw, Henrik und Frank. Andere Jugendliche spielten bei der BJEM in Berlin um die Qualifikation für die DEM und konnten daher nicht dabei sein.

Die Anreise und Anmeldung erfolgte bereits am Donnerstag, um am Freitag ohne Stress rechtzeitig am Veranstaltungsort zu sein. Die männlichen Teilnehmer bildeten eine Fahrgemeinschaft, hatten aber wegen teilweise später Anmeldung unterschiedliche Quartiere. Und unsere junge Dame war mit Ihrem vereinslos startendem Vater angereist.

Vor dem offiziellen Start der Veranstaltung hatten wir am Freitag von unserem Quartett vor Ort wieder ein Gruppenfoto machen können. Vielen Dank an den Fotografen Sven!

Das SV Mattnetz Berlin-Quartett vor dem Start des DSAM-Vorrunde in Hamburg
Das SV Mattnetz Berlin-Quartett vor dem Start des DSAM-Vorrunde in Hamburg

Gesamtergebnis DSAM Hamburg 2020

Während wir im Vorjahr in den Gruppen A bis E (A 2x) um Preise und Qualifikationen für das DSAM-Finale gekämpft hatten, waren wir in diesem Jahr nur in den Gruppen A, C (2x) und D vertreten.

Am Ende konnten sich, wie im Vorjahr, wieder 2 Mitglieder des SV Mattnetz Berlin für das Finale qualifizieren, also 50% der Teilnehmer unseres Vereins. Die Punkteausbeute lag mit durchschnittlich 3 Punkten bei 60%, gegenüber 57% im Vorjahr. Insofern haben wir aus meiner Sicht wieder ein gutes Ergebnis für den SV Mattnetz Berlin erzielt, auch wenn die beiden nichtqualifizierten Spieler wohl nicht ganz zufrieden sein werden.

Punktestand SV Mattnetz Berlin nach der letzten Runde:

Einzelergebnisse:

Henrik, der sich im Vorjahr bei der Vorrunde in Hamburg in Gruppe A für das Finale qualifizieren konnte, spielte auch dieses Jahr wieder in Gruppe A. Von Rang 10 gestartet, konnte Henrik sich bei der kleinen Gruppengröße mit 3 Punkten abermals knapp für das Finale qualifizieren. Die Performance entsprach dabei etwa seiner Spielstärke. Da die Qualifikation geglückt ist, kann Henrik zufrieden sein.

Henrik spielt in Runde 3 gegen Michael Goldblat (SF Gerresheim 86) ein Turmendspiel mit Mehrbauer
Henrik spielt in Runde 3 gegen Michael Goldblat (SF Gerresheim 86) ein Turmendspiel mit Mehrbauer

Jaroslaw, der im vergangenen Jahr auf Grund seiner hohen Wertung in der Gruppe B antreten konnte, spielte in diesem Jahr in der C-Gruppe. Er landete mit 2,5 Punkten = 50% vom Startrang 19 kommend auf dem 29. Platz und verlor damit auch an DWZ. Jaroslaw ist daher mit seinem Abschneiden nicht zufrieden.

Jaroslaw spielt in Runde 3 gegen Thomas Weiland (SV Oberursel)
Jaroslaw spielt in Runde 3 gegen Thomas Weiland (SV Oberursel)

Ich trat, wie im Vorjahr, wieder in Gruppe C an und mein Ziel war, mich abermals, wie 2019, für das Finale zu qualifizieren. In Potsdam war ich bei diesem Versuch, ebenfalls eine Parallele zum Vorjahr, kläglich gescheitert. In Hamburg lief es deutlich besser und mit etwas Glück konnte ich 4 Runden siegen und die letzte Runde Remis halten und somit am Ende sogar die Gruppe C gewinnen. Dabei war mein Glück nicht etwa eine günstige Auslosung, die mir leichte Gegner bescherte, sondern Ungenauigkeiten meiner Gegner in komplizierten Stellungen, die mir die 4 Siege und das Remis ermöglichten. Denn ich hatte durchaus recht starke Gegner, was die beste Buchholz-Wertung in der gesamten C-Gruppe belegt. Ich bin daher mit meinem Abschneiden äußerst zufrieden, nachdem ich das gesteckte Ziel, die Qualifikation, mit dem Sieg in der Gruppe C sehr deutlich geschafft und auch meine DWZ um über 50 Punkte verbessert habe.

Da es von mir kein Foto am Brett gibt, ist hier stattdessen ein Foto von der Siegerehrung eingefügt.
Da es von mir kein Foto am Brett gibt, ist hier stattdessen ein Foto von der Siegerehrung eingefügt.

Malina, die im letzten Jahr in Gruppe E startete, konnte auf Grund der zwischenzeitlichen Erfolge in diesem Jahr in Gruppe D antreten. Sie war relativ weit hinten, auf Startrang 65 gesetzt, erzielte 2 Punkte, verbesserte sich damit auf den 56. Platz und gewann auch ein paar DWZ-Punkte dazu. Somit war das Ergebnis für Malina nicht schlecht, auch wenn sie sich vermutlich noch etwas mehr erhofft hatte.

Malina bei der Analyse mit Artur Jussupow
Malina bei der Analyse mit Artur Jussupow

Ausblick auf das DSAM-Finale in Magdeburg

Nach 4 Vorrunden haben sich jetzt 6 aktive Mitglieder des SV Mattnetz Berlin in den 4 Gruppen A-D für das Finale vom 07.05. bis 09.05.2020 in Magdeburg qualifiziert, wobei für weitere Mitglieder noch die Chance besteht, in einer der weiteren Vorrunden in Bad Wildungen, Darmstadt oder Fürth einen Qualifikationsplatz zu erringen, wenn sie die etwas weitere Anreise nicht scheuen. Der SV Mattnetz Berlin hat aber jetzt schon mehr Finalteilnehmer als im Vorjahr, wo wir mit 5 aktiven Mitgliedern vertreten waren, von denen, außer mir, alle vier einem Preis errangen.

Weitere Bilder finden Mitglieder in unserem Bilder Archiv.

Training mit GM Wahls in Berlin

Am 29.02. & 01.03.20 kommt GM Matthias Wahls nach Berlin, um sein Wochenendseminar “Das Schachuniversum – Teil 1” zu geben.
Stattfinden wird dies in den Räumlichkeiten des SC Weisse Dame, genaueres in unserem Kalender.
Mit einem Klick auf den Link oben seht ihr die genauen Informationen zum Seminar.

Und warum schreibe ich es dann auf unserer Website?
Dafür gibt es gleich drei Gründe!
Erstens bin ich darum gebeten worden, etwas Werbung auf unserer vielbeachteten Webseite zu machen. Zweitens kann es ja sicher nicht Schaden, wenn sich unsere Mitglieder im Schach verbessern können und vielleicht ist das ja eine gute Gelegenheit. Und Drittens können unsere Vereinsmitglieder etwas Rabatt auf die Seminarkosten erhalten, wenn ich hier einen Link auf die Website von GM Matthias Wahls setze, was ich hiermit natürlich sehr gerne mache. Selbstverständlich ist Dein Seminar auch in unserem Kalender verlinkt und auch dort ist Deine Website gesetzt.

Kleine Anekdote aus 2005

Im Jahr 2005, genauer gesagt am 22/23.01 2005, habe ich beim SC Zugzwang an einem Seminar von Matthias teilgenommen. Das Thema damals “Nimzoindisch 1”.
Das Seminar war sehr gut vorbereitet und in lockerer Atmosphäre wurden wir in die Geheimnisse der Rubinsteinvariante 4. e3 und in die Klassische Variante 4. Dc2 eingeweiht. Die Unterlagen habe ich heute noch, genau wie die Aufgabenblätter, die ich später bei einigen Vorbereitungen nutzen konnte, da ich ja nun wusste, was man nicht spielen sollte. 🙂
Als wir am Sonntag noch in kleiner Gruppe zusammen Essen waren, konnte ich mich mit ihm noch über einige schachliche Dinge, Sport und Poker austauschen. Dabei vergaßen wir komplett die Zeit und so kam plötzlich Hektik auf, da Matthias in einigen Minuten seinen Zug am Berliner Ostbahnhof bekommen musste. Also rein in mein Auto und ab zum Bahnhof – Michael Schumacher wäre stolz auf mich gewesen. 🙂
Insgesamt war es jedenfalls ein schönes Schachwochenende und ein sehr lehrreiches Seminar von GM Matthias Wahls. Sollte also bei jemanden Interesse bestehen, meldet euch einfach bei ihm für das Seminar an.
Nähere Infos und damit die letzte Verlinkung auf seine Seite findet ihr HIER!

Ergebnisse BMM 6. Spieltag

Am heutigen Sonntag ging es in der BMM mit Auswärtsspielen weiter und die meisten davon waren mal nicht gleich nebenan, sicher auch ein Grund dafür, dass einige Mannschaften mit erheblichen Aufstellungsproblemen und kurzfristigen Absagen zu kämpfen hatten.
Dadurch lief es dann leider auch sportlich nicht so rund, was ein Blick auf die folgenden Ergebnisse verrät.

Landesliga:
Dritte Niederlage in Folge für unsere 1. Mannschaft am 6. Spieltag der BMM
Dritte Niederlage in Folge für unsere 1. Mannschaft am 6. Spieltag der BMM
Klasse 1.2:
Mit dem 4:4 Unentschieden konnte man den Ausrutscher von Rotation leider nur teilweise nutzen.
Mit dem 4:4 konnte man den Ausrutscher von Rotation leider nur teilweise nutzen.
Klasse 1.4:
Unsere 3. Mannschaft marschiert weiter Richtung Aufstieg
Unsere 3. Mannschaft marschiert weiter Richtung Aufstieg

Hier gibt es wieder einen kurzen Rückblick Mannschaft 3 des ML (nur für angemeldete Mitglieder)

Klasse 2.2:
Stark Ersatzgeschwächt gab es eine knappe Niederlage beim Tabellenletzten
Stark Ersatzgeschwächt gab es eine knappe Niederlage beim Tabellenletzten
Klasse 3.1:
Erste BMM Partie von Yassin endet Remis bei Niederlage unserer 5. Mannschaft
Erste BMM Partie von Yassin endet Remis bei Niederlage unserer 5. Mannschaft
Klasse 4 Ost:
Unsere 6. Mannschaft punktet erneut und ist nun schon drei Spiele ungeschlagen
Unsere 6. Mannschaft punktet erneut und ist nun schon drei Spiele ungeschlagen

Insgesamt gab es also nur einen Mannschaftssieg unserer 6 Mannschaften, dazu noch zwei Unentschieden und drei Niederlagen.
Zusammen wurden 4:8 Mannschaftspunkte und 23,5 : 22,5 Brettpunkte erzielt. Die Aufstiegsträume unserer 1. Mannschaft sind trotz der Niederlage von TSG beendet. Man wird nun eher nach unten schauen und die nötigen Punkte zum Klassenerhalt sammeln müssen.
Unsere 2. Mannschaft kann trotz des 4:4 weiter hoffen, denn man hat heute sogar einen Punkt aufgeholt. Allerdings ist nur noch ein Drittel Saison übrig, um den kleinen Rückstand auf Rotation aufzuholen.
Die 3. Mannschaft fliegt weiter in Richtung Aufstieg. Das Verfolgertrio ist zwar nur einen Mannschaftssieg entfernt, durch mindestens 8 Brettpunkte mehr auf dem Konto sind es aber eigentlich sogar drei Punkte. Zwei Siege aus den verbleibenden drei Runden und man ist sicher aufgestiegen.

Für unsere 4. Mannschaft war es ein unglücklicher Sonntag. Nachdem man bereits drei Spieler an die 3. abgegeben hatte, musste man auch noch mit zwei Spielern weniger beim Tabellenletzten antreten und verlor dann auch noch denkbar knapp. Hier müssen an den verbliebenen Spieltagen die nötigen Punkte für den Klassenerhalt geholt werden, was schwer genug wird.
Auch bei unserer 5. gab es ein paar Aufstellungsschwierigkeiten und so musste man ebenfalls mit einem Spieler weniger antreten. Da dies beim Gegner aber ebenfalls der Fall war, konnte der Mannschaftskampf an den verbliebenen sechs Brettern sportlich entschieden werden. Hier war Fredersdorf 3 am heutigen Sonntag leider etwas besser. Yassin spielte seine erste BMM Partie an Brett 8 und ist in der BMM nun ungeschlagen!
Unsere 6. Mannschaft blieb zum dritten Mal in Folge ungeschlagen und hat nun bereits 5 Punkte auf dem Konto. Damit belegt man einen starken 3. Platz in der aktuellen Tabelle.

Wichtige Links zur BMM:

Den Bereich der BMM auf unserer Website findet ihr hier. Dort sind auch alle weiteren Informationen über unsere einzelnen Mannschaften und natürlich auch die Spielberichtsbögen zum ausdrucken.
Der aktuelle Spieltag 6 im BMM Skript ist hier nur einen klick weg. Dort könnt ihr dann auf die jeweilige Staffel eurer Mannschaft klicken.
Natürlich haben wir auch wieder einige Bilder vom heutigen Tage in unserem Bilder Archiv.