Archiv der Kategorie: BMM

Jetzt muss ich mal etwas sagen…

….. und zwar Danke!

„Wofür? Was ist passiert?“ werdet Ihr Fragen.

Vor gefühlt schon unendlich langer Zeit, vor dem Beginn der Pandemie, haben wir in der BMM mit unserer 3. Mannschaft den Aufstieg in die Stadtliga erkämpft.

Dies kam wahrlich unerwartet, da ja unsere 3. Mannschaft eher darauf ausgerichtet war, unsere 2. Mannschaft, die selbst Aufstiegsambitionen hatte, auf deren geplanten Weg in die Stadtliga bestmöglich zu unterstützen. Und in unserer Staffel gab es auf dem Papier den ganz klaren Aufstiegsfavoriten Makkabi. Aber dann kam alles anders, als es erwartet wurde.

Wer die regelmäßigen Berichte zur BMM 2019/2020 gelesen hat, weiß, dass die 3. Mannschaft nach der 8. Runde bereits uneinholbar in Front lag.
Hier könnt Ihr die Berichte zur 3. Mannschaft noch einmal nachlesen

Dann aber brach die Corona-Pandemie aus und plötzlich stand alles wieder in Frage. Lange mussten wir warten. Aber nun ist mit der Veröffentlich des Berichtes des Berliner Schachverbandes vom 30.08.2021der Aufstieg endlich perfekt und amtlich
(siehe Bericht auf der Homepage des Berliner Schachverbandes)

Daher sage ich:

Herzliche Glückwünsche an unsere 3. Mannschaft und
Danke an alle, die an dem Aufstieg ihren Anteil haben.

Danke den Mitspielern

Mannschaft 3 vor dem Wettkampf gegen BSG 1827 Eckbauer 2 in der Saison 2019/20
Mannschaft 3 vor dem Wettkampf gegen BSG 1827 Eckbauer 2

Zunächst also Danke an die insgesamt 13 eingesetzten Spieler (oftmals konnten wir nicht mit unserem Stamm-Team spielen, hatten aber starken Ersatz), die neben mir für die 3. Mannschaft antraten und damit direkt den Erfolg am Brett erkämpft haben:

Danke an Silvio, der trotz seiner anderen übernommenen Aufgaben im Verein stets Verfügung stand und an Brett 1 wichtige Punkte beigesteuert hatte, sofern er nicht in der 2.Mannschaft aushalf,

Danke an Justin, der immer, wenn auch oft als letzter kam und mit 5 aus 7 am nominellen Brett 2 und vertretungsweise an 1 reiche Beute machte

Danke an Daniel, der in der Regel am 3. Brett antrat und dort eine positive Bilanz hatte

Danke an Max, der jede Partie bis zur Entscheidung ausgekämpft hatte

Danke an Frank D., der eine sichere Bank war und keine Partie verloren hatte.

Danke an Nico, der eigentlich diese BMM-Saison gar nicht spielen wollte, aber als die Personalnot besonders groß war, nicht zweimal gefragt werden musste, um seinen Beitrag zum Erfolg der 3. Mannschaft zu leisten.

Danke an André, der mit 3,5 Punkten aus den ersten 5 Runden, in denen er zur Verfügung stand, großen Anteil an unserem Weg an die Tabellenspitze hatte und zudem in der 2. Mannschaft unterstützte.

Danke an Ulrich, der etwas zögerlich begann, aber dennoch bei 50% landete und dazu noch 100% in 2 Einsätzen in der 2.Mannschaft holte.

Danke an Filip, dem 1. Brett der 4. Mannschaft, der uns 2x aushalf und dabei 1x vergeblich auf einen Gegner wartete

Danke an Jasper, dem 2. Brett der 4. Mannschaft, der ebenso 2x aushalf und jeweils mit Schwarz ein wertvolles Remis holte,

Danke an Malina, dem 3. Brett der 4. Mannschaft, die wie Filip bei zweimaligem Einsatz einmal keinen Gegner hatte,

Danke an Franz Theodor, dem 4. Brett der 4. Mannschaft mit ebenfalls wie Jasper 2 Einsätze mit Schwarz bei uns hatte und der ebenfalls ohne Gegner dastand

und schließlich Danke an Torsten. dem 5. Brett der 4. Mannschaft, der 2x mit Weiß bei uns zum Einsatz kam und dabei 100% holte.

Danke den Eltern und Familien

Ein großer Dank geht auch an die Eltern unserer eingesetzten jüngeren Spieler für die Ermöglichung der Einsätze in der BMM, die Fahrdienste und die teilweise erfolgte Betreuung vor Ort mit „Beweis-Fotos“ unserer Spieler etc.,

ebenso wie ein großer Dank an die Familienangehörigen unserer Spieler geht, dass sie mit Verständnis und moralischer Unterstützung diese herausragenden Leistungen unserer Spieler ermöglicht haben.

Danke den Trainern

Auch unseren Trainern, den ehrenamtlichen internen, Georg, Henrik, Richard, Dennis und Silvio, wie unserem professionellen externen, Miroslav, ein herzliches Dankeschön für Ihre Unterstützung zur Verbesserung unserer Spielstärke.

Danke den Mannschaftsleitern

Peter, dem Mannschaftsleiter unserer 2. gebührt ebenso mein Dank für die sachdienliche Verständigung zur Ersatzgestellung, so dass unsere 3. Mannschaft in keinem Wettkampf unnötig geschwächt antreten musste,

und gleichermaßen geht mein Dank an Harald, dem Mannschaftsleiter unserer 4., der jederzeit uneigennützig seine besten Spieler zur Unterstützung unseres Teams angeboten hatte und damit zu unserem Erfolg beigetragen hat.

Danke den Organisatoren

Dennis will ich in meiner Danksagung nicht vergessen, der das Spiellokal, den Sitzungssaal im Rathaus Treptow, für unsere Heimspiel organisiert und mit weiteren Mitgliedern (meist dieselben und hier könnte die Unterstützung zukünftig noch gerechter verteilt werden) jeweils am Vortag der Wettkämpfe möbliert und spielbereit aufgebaut hatte, so dass wir uns nur noch ans Brett setzen und spielen mussten.

Und auch bei Mike bedanke ich mich für seine Mitarbeit in der organisatorischen Vorbereitung der Wettkämpfe (Ausschilderung etc.) inkl. der Verköstigung der Spieler und Gäste parallel zu seinen eigenen Partien.

Danke den Schiedsrichtern

Noch ein weiterer Dank geht an Mike, der außerdem bei unseren Heimspielen als stets unparteiischer Hauptschiedsrichter fungierte und sich maßgeblich um die Ergebnismeldung an den Landesspielleiter kümmerte, sowie auch an unsere anderen Schiedsrichter, die ihm dabei unterstützt hatten.

Danke den nicht namentlich erwähnten Unterstützern und Sympatisanten

Und schließlich möchte ich mich bei allen anderen, die unser Team ansonsten unterstützten, die Daumen gedrückt und mitgefiebert hatten, ganz herzlich bedanken.

Und ich hoffe, dass wir auch in Zukunft mit der gleichen Motivation, dem gleichen Spaß und der gleichen Unterstützung gemeinsam als SV Mattnetz Berlin schöne Erfolge feiern können. Lasst uns wieder zahl- und erfolgreich die neue Saison angehen. Ich zähle auf Euch. Euer Frank.

Termine BMM 2021/22

Der Spielausschuss des Berliner Schachverbandes hat nun den Rahmenterminplan für die kommende Saison veröffentlicht. Darin enthalten sind natürlich auch alle Termine für die BMM 2021/22, die wir euch hier selbstverständlich nicht vorenthalten wollen.

Die Termine für die BMM 2021 / 22 stehen nun fest! Ich hoffe es hat Samstags jemand Zeit zum aufbauen?
Die Termine für die BMM stehen fest, aber unser Spielsaal baut sich auch 2021/22 nicht von alleine auf!

Alle Termine sind auch in unserem Kalender eingetragen.
Da die Oberliga bereits am 10. Oktober beginnt, müssen die Aufstellungen sicher schon im September gemacht werden.
Sobald feststeht, wann wir Heim- bzw. Auswärtsspiele haben, aktualisieren wir dies im Kalender.
Wenn der 9. Spieltag der aktuellen Saison beendet wurde, werden auch die BMM Unterseiten auf unserer Website auf die neue Saison umgestellt.
Die BMM 2019 / 20 findet ihr dann im BMM Archiv.

Bitte beachtet unter dieser News den aktualisierten Artikel zum BMM Spieltag 9 der Saison 2019/20, der am 15.08.2021 nachgeholt wird.

Update: BMM 2019/20 9. Spieltag

Ja, ihr lest richtig und dieser Beitrag ist auch nicht ausversehen auf die erste Seite gerutscht, denn es geht tatsächlich um den 9. Spieltag der BMM Saison 2019/20.

Der Landespielleiter hat nämlich festgelegt, dass dieser 9. Spieltag am 15.08.2021 nachgeholt wird. Dies gilt zumindest für alle Mannschaften die sich noch im Auf- bzw. Abstiegskampf befinden.

Bei uns betrifft dies die Mannschaften 2, 4, 5 und 6.
Die BMM Mannschaftsleiter dieser Mannschaften in der Saison 2019/20 waren Peter, Harald, Thomas S. und Henrik M.
Ihr solltet euch schnellstmöglich mit euren Spielern in Verbindung setzen, um zu klären, wer zu diesem Termin spielen kann, bevor noch mehr unserer Spieler in den Sommerurlaub aufbrechen und dann möglicherweise nicht mehr erreicht werden.
Der Spielleiter wird euch sicher morgen dazu eine Mail zukommen lassen und auf den Termin aufmerksam machen.
Natürlich können, wie üblich, auch aus den Folgemannschaften Spieler nach oben gezogen werden.

Für unsere gemeinsame Motivation hier ein Blick in unsere Heimspielstätte.
Und auch wenn wir am 15.08.21 Auswärtsspiele haben – das nächste Heimspiel kommt bestimmt!

Ein Blick in den Bürgersaal im Rathaus Treptow BMM Saison 2019/20.
Der Bürgersaal im Rathaus Treptow – bald wieder unsere Heimspielstätte in der BMM 2021/22

Ein Blick in Klasse 1.2 der BMM Saison 2019/20

Unsere zweite Mannschaft befindet sich noch im Aufstiegsrennen und spielt am 9. Spieltag auswärts beim SC Kreuzberg 5.
Schaut man sich die Konstellationen in den Ligen darüber genauer an, so hat unsere zweite Mannschaft als Punktbester Zweiter der 1. Klasse noch sehr gute Chancen in die Stadtliga aufzusteigen.
Es gibt Möglicherweise in der Oberliga keinen Absteiger aus Berlin.
Zeitgleich steigen aber in der 2. Bundesliga und in der Oberliga Teams aus Berlin auf.
Das würde dazu führen, dass es aus der Landesliga einen weiteren Aufsteiger geben könnte.
Aus der Stadtliga würden dann ebenfalls drei Mannschaften aufsteigen und aus der 1. Klasse eben 5, also der Punktebeste Zweite auch.
Diesen Platz hält derzeit unsere Zweite und könnte demzufolge der Dritten in die Stadtliga folgen.
Dafür muss aber auf jeden Fall ein Unentschieden beim SC Kreuzberg geholt werden! Viel besser natürlich man gewinnt einfach und holt dabei noch Rotation ein. 🙂

Unsere 4. Mannschaft in Klasse 2.2 BMM 2019/20

Wie dem aufmerksamen Mannschaftsleiter der Fünften (Danke! Thomas S.) aufgefallen ist, darf auch unsere vierte Mannschaft am 15.08.21 bei TuS Makkabi antreten.
Zwar hatte ich mir die Klasse 2.2 und deren Tabelle angeschaut, war aber nicht aufmerksam genug.
Ich glaubte gesehen zu haben, dass Mattnetz und Makkabi den Klassenerhalt sicher haben. In unserem Fall stimmt das auch! Der SC Rochade, mit zwei Punkten weniger und bereits allen Runden gespielt, kann uns nicht mehr verdrängen.
Der Tabellenletzte aus Fredersdorf ist sogar 3 Punkte zurück und kann uns auch nicht mehr überholen.

Das gleiche hatte ich dann bei TuS Makkabi auch geprüft. Auch sie können von Rochade nicht mehr eingeholt werden, sehr wohl aber vom Tabellenletzten der TSG Fredersdorf. Ich hatte mir sogar das direkte Duell angeschaut, leider aber das gegen Rochade, welches vom TuS 4,5 : 3,5 gewonnen wurde. Damit war die Sache für mich klar Makkabi kann nicht absteigen. Aber natürlich spielt nur ein direktes Duell eine Rolle, eben das gegen Fredersdorf und das endete 4 : 4.
Damit kann TuS Makkabi sehr wohl noch absteigen und somit wird die 9. Runde für unsere vierte Mannschaft eben doch zum Auswärtsspiel.
Der Mannschaftsleiter wurde durch den Spielleiter informiert.

Klasse 3.1 mit unserer 5.Mannschaft

Unsere fünfte Mannschaft spielt ebenfalls bei TuS Makkabi Berlin 3. Die Mannschaft vom TuS ist derzeit Tabellenletzter, aber da wir als 7. mit derzeit 6 Punkten selbst noch absteigen können, benötigen wir auch hier mindestens einen Punkt, um ganz sicher die Klasse zu halten.
Dies sollte aber möglich sein! TuS Makkabi hat mit seiner Nachwuchsmannschaft bisher lediglich 8 Brettpunkte geholt.
Aber die Schüler haben sicher fleißig weiter trainiert und in den knapp 1,5 Jahren einiges gelernt, also muss der Punkt auch erst einmal geholt werden.
Dennoch ist die Ausgangslage für den Klassenerhalt natürlich gut.

Mannschaft 6 in der Klasse 4 Ost

In Klasse 4 Ost spielt unsere 6. Mannschaft bei den SF Nord-Ost Berlin 6.
Und auch wenn unsere 6. Mannschaft möglicherweise gar nicht aufsteigen möchte, so besteht dennoch die Möglichkeit dazu.
Und auch für unseren Gegner geht es mit ebenfalls 7 Punkten noch um den Aufstieg. Daher sollte dieser Mannschaftskampf in jedem Fall gespielt werden.
Außerdem ist das ja eine gute Möglichkeit für alle Spieler nach so einer langen Pause wieder eine gewertete Schachpartie zu spielen.

Weitere Informationen & Links sowie Ausblick BMM 2021/22

Alle Informationen des Landesspielleiters zum Nachholtermin findet ihr hier.
Natürlich wurde auch das Hygienekonzept des Berliner Schachverbandes angepasst. Die aktuelle Fassung findet ihr hier. Diese kann sich bis zum 15.08.21 natürlich noch verändern. Ich werde sie dann entsprechend aktualisieren.

Der Termin ist selbstverständlich auch in unserem Kalender eingetragen. Hier könnt ihr ihn mit einem Klick einsehen.

Und natürlich noch die Links zu unseren Mannschaften. Außerdem könnt ihr euch den aktuellen Stand in der Tabelle im BMM Skript anschauen.

Die 2. Mannschaft und die Klasse 1.2
Mattnetz 4 in der Klasse 2.2
Unsere 5. Mannschaft in Klasse 3.1
Mattnetz 6 und die Klasse 4 Ost

Und zu guter Letzt noch ein Ausblick auf die neue BMM Saison 2021/22.
Diese startet am 07.11.2021 mit Spieltag 1, dann wieder für alle unsere Mannschaften. Die Meldungen und Aufstellungen werden also sicher erst im September gemacht.

BMM Runde 8 ….. das haben wir richtig gut gemacht

Die 8. Runde der BMM-Saison 2019/2020 liegt hinter uns und war für den SV Mattnetz Berlin ein voller Erfolg.

Wir spielten, nach 2 Auswärtsrunden, wieder mit allen 6 Mannschaften in unserer Heimspielstätte, dem Sitzungssaal im Rathaus Treptow. Dieser wurde, wie gewohnt, durch ein paar Freiwillige unter der Anleitung von Dennis hervorragend vorbereitet. Danke Dennis und den fleißigen Helfern. Es wäre schön, wenn es nicht immer die gleichen machen müssten.

Vorbereitung und Aufbau des Turniersaals mit 46 Brettern am Samstag (mit 6 Mann für 46 eigene Spieler)
Vorbereitung und Aufbau des Turniersaals mit 46 Brettern am Samstag (mit 6 Mann für 46 eigene Spieler)

Die Mannschaftskämpfe wurden diesmal wieder sehr erfolgreich geführt und alle 6 Mannschaften verließen die Wettkampfstätte siegreich. Somit erzielten wir 12:0 Mannschaftspunkte und sammelten mit 32,5 : 13,5 auch wieder deutlich Brettpunkte.
Gratulation an alle 6 Mannschaften.

Soweit der kurze Gesamtüberblick. Aber auch zu den Ergebnissen der einzelnen Mannschaften will ich kurz ein paar Worte verlieren.

Mannschaft 1

Unsere 1. Mannschaft hatte es mit Weiße Dame 2 zu tun und war laut Liga Orakel leicht favorisiert (statistische 4,4 Brettpunkte, Siegwahrscheinlichkeit bei 55%). Aber unsere 1. hatte diese Saison schon mehrfach nicht der Statistik entsprechend punkten können und konnte in der 8. Runde auch nicht die stärkste Aufstellung aufbieten.
Da es diese Saison bisher nicht ganz planmäßig lief, war aus dem erhofften möglichen Wettkampf um den Aufstieg ein Ringen für den Klassenerhalt geworden. Gegen die Weiße Dame musste unbedingt gepunktet werden, denn in der letzten Runde geht es noch gegen den Aufstiegskandidaten.
Aber diesmal hatte die Leistung insgesamt wieder den eigenen Ansprüchen entsprochen und es konnte ein 5:3 -Erfolg gegen Weiße Dame und damit die Absicherung des Klassenerhalts in der vorletzten Runde bejubelt werden. Unseren Glückwunsch dazu an die 1. Mannschaft.
Hätten wir diese Leistung nur regelmäßig abrufen können.

In der letzten Runde geht es somit weder um den Auf-, noch um den Abstieg, sondern es wird ein Duell unter Lokalrivalen, wobei die TSG Oberschöneweide bereits vor der letzten Runde als Aufsteiger feststeht. Gratulation!

Mannschaft 2

Unsere 2. Mannschaft hatte Läufer Reinickendorf, den Tabellenletzten, zu Gast und war mit 97% Siegwahrscheinlichkeit haushoher Favorit. Leider musste die 2. Mannschaft wieder massive Ausfälle verzeichnen. Von den aufgestellten 12 Spielern standen nur 6 zur Verfügung, so dass 2 Spieler der 3. unterstützen mussten. Zudem gab es, nachdem wir eine Woche vorher dachten, dass die Mannschaft steht, noch einige Turbulenzen. Und als sich diese langsam gelegt hatten, stand dann doch wieder die eine Woche zuvor vorgesehene Aufstellung.
Der Mannschaftskampf selbst verlief dann erwartungsgemäß sehr einseitig und war verhältnismäßig früh entschieden und auch bald beendet. Am Ende wurden, wenn auch teilweise etwas glücklich, alle 8 Partien gewonnen.

Der Wermutstropfen: Da auch Rotation Berlin erwartungsgemäß gewonnen hatte, sind die Chancen unserer 2. Mannschaft, doch noch das zu Saisonbeginn gesteckte Ziel, den Aufstieg in die Stadtliga, zu schaffen, weiter gesunken und wir trauern dem missglückten Saisonauftakt gegen Rotation nach. Aber eine Runde kommt noch und die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt. Wir drücken der 2. Mannschaft weiter die Daumen.

Mannschaft 3

Unsere 3. Mannschaft musste sich im Kampf um den möglichen Aufstieg mit einem Mannschaftspunkt Vorsprung dem direkten Verfolger Motor Wildau stellen. Punktgleich mit Wildau hatten wir auch noch Weißensee im Nacken, die wir im direkten Vergleich distanzieren konnten. Sowohl Wildau, wie auch unsere 3. Mannschaft waren zu Saisonbeginn eher im unteren Mittelfeld, Plätze 6 und 7, erwartet worden und nun spielten wir gegeneinander um den Aufstieg.
Wir waren zwar deutlich favorisiert (knapp 80% Siegwahrscheinlichkeit), hatten aber 2 nicht einsetzbare Spieler zu ersetzen und mussten (siehe oben) 2 Spieler an die 2.Mannschaft abtreten, so dass wir 3 Ersatzleute aus der 4. Mannschaft benötigten.
Die verbliebenen Spieler und die Ersatzleute der 4. bildeten aber dennoch ein schlagkräftiges Team. Die Sorge war eher, dass wir, den möglichen Aufstieg greifbar nahe, doch noch durch eigenes Ungeschick scheitern könnten.

Aber so kam es glücklicherweise nicht. Wir gewannen standesgemäß 5:3 und warfen damit Wildau aus dem Rennen um den Aufstieg. Als wir nach dem erfolgreichen Spieltag noch zusammensaßen und die Ergebnisse analysierten, kam die für uns freudige Botschaft, dass sich Weißensee und Berolina Mitte unentschieden getrennt hatten. Damit haben wir vor der abschließenden Runde gegen Makkabi 2 Mannschaftspunkte und 8 Brettpunkte Vorsprung vor Weißensee und stehen durch den Sieg gegen Weißensee als Aufsteiger fest.
Sollte also die 2. den Aufstieg nicht doch noch schaffen, hat die 3. uns schon einmal vor der letzten Runde für die nächste Saison einen Platz in der Stadtliga gesichert. Eine herausragende Leistung der 3. Mannschaft. Wir gratulieren dazu.

Den ergänzenden Rückblick des ML Team 3 gibt es hier

Mannschaft 4

Unsere 4. Mannschaft hatte mit SC Rochade einen Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt, in den sie durch das vereinsübergreifende Aufstellungschaos in der 6. Runde geraten war, zu Gast. Laut Liga-Orakel war unsere 4. Mannschaft leicht favorisiert (statistisch 4,7 Brettpunkte erwartet und 65% Siegwahrscheinlichkeit). Aber wie schon vorstehend ausgeführt, mussten 3 potenzielle Punkte-Lieferanten in der 3. Mannschaft aushelfen, so dass es damit ein Kampf auf Augenhöhe wurde.
Letztlich konnte aber ein knapper 4,5:3,5 – Sieg eingefahren werden, der auf jeden Fall für den Klassenerhalt ausreicht, egal was in der letzten Runde passiert. Auch zu diesem Sieg und dem Klassenerhalt unseren Glückwunsch an die 4. Mannschaft.

Mannschaft 5

Unsere 5. Mannschaft spielte gegen die punktgleiche 6. Mannschaft von Königsjäger Südwest, mit denen sie um den Klassenerhalt kämpfen musste. Dabei war sie mit statistisch erwarteten Brettpunkten von 5,1 und Sieg-Wahrscheinlichkeit von 77% favorisiert.
Und unsere 5. Mannschaft konnte die Erwartungen mit einen 5,5:2,5-Sieg sogar übererfüllen.
Mit diesem Sieg ist der Klassenerhalt gesichert und dazu gratulieren wir.
Mit dem ausstehenden Spiel gegen den Tabellenletzten Makkabi in der 9. Runde sollte ein mittlerer Tabellenplatz zum Saisonende erreichbar sein.

Mannschaft 6

Unsere 6. Mannschaft hatte, wie die 3., Wildau als Gegner. Gegen Wildau 3 waren die Chancen weitgehend ausgeglichen. Aber unsere 6. Mannschaft hatte einen guten Tag und konnte Wildau 3 mit 4,5:1,5 distanzieren. Ein tolles Ergebnis für unseren Nachwuchs. Gratulation.

Und hier wieder die weiterführenden Links zur BMM:

Den Bereich der BMM auf unserer Website findet ihr hier. Dort sind auch alle weiteren Informationen über unsere einzelnen Mannschaften und natürlich auch die Spielberichtsbögen zum ausdrucken.
Der aktuelle Spieltag 8 im BMM Skript ist hier nur einen klick weg. Dort könnt ihr dann auf die jeweilige Staffel eurer Mannschaft klicken.

BMM Runde 7 – Erwartungen nicht erfüllt

Die 7. Runde der BMM-Saison 2019/2020 liegt hinter uns.
Zwei Mannschaften, die 4. und die 6., hatten spielfrei. Die anderen 4 Mannschaften mussten Auswärtsspiele bei Rotation Pankow, 2x SF Siemensstadt und Friesen Lichtenberg bestreiten.

Obwohl unsere 1. Mannschaft leicht und die 2. und 3. deutlich favorisiert waren, und auch unsere 5. nicht wesentlich schlechter eingeschätzt war, konnten wir lediglich einen Sieg und ein Unentschieden verzeichnen und mussten 2x ohne Mannschaftspunkte die Heimreise antreten.
Somit haben wir nur 3 zu 5 Mannschaftspunkte erreicht.
Dabei haben wir mit 15,5 zu 16,5 eine knapp negative Brettpunktausbeute erzielt.

Wir hatten also eine schlechte 7. Runde zu verzeichnen, in der wir den Erwartungen weitgehend nicht gerecht werden konnten.
Schauen wir uns die konkreten Mannschaftsergebnisse an.

Mannschaft 1

Unsere 1. Mannschaft war gegen Rotation Pankow 2 leicht favorisiert. Auch wenn ein Stammspieler ersetzt werden musste, wäre ein Sieg möglich gewesen. Aber wie schon in den vergangenen Runden, lief es wieder nicht wie geplant und es wurden meines Wissens Chancen ausgelassen.
In den verbleibenden 2 Runden wird es daher nur noch um den Klassenerhalt, anstatt um den Aufstieg gehen.

Mannschaft 2

Unsere 2. Mannschaft galt gegen Siemensstadt als klarer Favorit. Leider musste die 2. Mannschaft wieder Ausfälle verzeichnen und einen Spieler an die 1. abgeben, sodass 2 Spieler der 3. Mannschaft unterstützten. Ein weiterer Ausfall am Vorabend wäre auf die Schnelle nur noch zu Lasten der 3. Mannschaft zu kompensieren gewesen, wovon die 2. Mannschaft aber absah. Dafür Danke. Somit wurde zwar ein Brettpunkt kampflos abgegeben, aber durch souveräne Partiegestaltungen an den anderen Brettern ein 5,5 : 2,5 -Sieg errungen. Da aber Rotation Berlin auch die SF Berlin bezwungen und ein leichtes Restprogramm zu bewältigen hat, wird Rotation Berlin wohl den Aufstiegsplatz verteidigen können. So ist, obwohl die 2. Mannschaft wieder tonangebend auftrat und einen verdienten Sieg davontrug, die Chance, den Aufstiegsplatz zu erreichen, nur noch minimal.

Mannschaft 3

Unsere 3. Mannschaft war gegen die Friesen Lichtenberg zwar deutlich favorisiert und wir hatten trotz der Unterstützung der 2. Mannschaft durch 2 Spieler der 3., eine schlagkräftige Truppe aufzubieten. Aber es muss natürlich auch die Tagesform etc. passen, um aus dem nominellen Vorteil einen Sieg zu generieren. Und an diesem Tage waren die Friesen in gleichguter Form und wir mussten uns mit einem Unentschieden zufriedengeben. Damit haben wir von unserem Vorsprung eingebüßt und müssen uns in den verbleibenden 2 Runden für den möglichen Aufstieg noch einmal mächtig ins Zeug legen.

Mannschaft 4

Unsere 4. Mannschaft hatte bekanntlich spielfrei.

Mannschaft 5

Unsere 5. Mannschaft spielte, wie die 2., gegen Siemensstadt und war nahezu gleichstark eingeschätzt.
Aber auch unsere 5. Mannschaft konnte nicht ihre Normalform erreichen und wurde viel zu schnell und unter Wert geschlagen. Dennoch sollte es keine Gefahr mehr für den Klassenerhalt geben.

Mannschaft 6

Auch unsere 6. Mannschaft hatte, wie unsere 4., spielfrei.

Ausblick

Hoffen wir also, dass die 8. Runde wieder besser wird, die 2. und 3. ihre mehr oder weniger großen Aufstiegschancen weiterhin wahren und die anderen Mannschaften, sofern noch erforderlich, die nötigen Punkte für den Klassenerhalt sammeln.

Und hier wieder die weiterführenden Links zur BMM:

Den Bereich der BMM auf unserer Website findet ihr hier. Dort sind auch alle weiteren Informationen über unsere einzelnen Mannschaften und natürlich auch die Spielberichtsbögen zum ausdrucken.
Der aktuelle Spieltag 7 im BMM Skript ist hier nur einen klick weg. Dort könnt ihr dann auf die jeweilige Staffel eurer Mannschaft klicken.