Archiv der Kategorie: Ergebnisse

DSAM 2019/2020 – Vorrunde Hamburg – Resümee aus Mattnetz-Sicht

Die zweite Vorrunde zur Deutschen Schach-Amateurmeisterschaft (DSAM) in 2020, die in Hamburg stattfand, ist Geschichte und der SV Mattnetz Berlin war wieder mit 4 Mitgliedern dabei.
Als Teilnehmer erlaube ich mir wieder, dazu ein kurzes Resümee zu ziehen.

Organisation und Teilnahme:

Nachdem wir im vergangenen Jahr mit 6 Teilnehmern bei der DSAM-Vorrunde in Hamburg vertreten waren, wovon 2 (=1/3) die Qualifikation für das Finale schafften, nahmen in diesem Jahr wieder 4 der 6 des Vorjahres teil, Malina, Jaroslaw, Henrik und Frank. Andere Jugendliche spielten bei der BJEM in Berlin um die Qualifikation für die DEM und konnten daher nicht dabei sein.

Die Anreise und Anmeldung erfolgte bereits am Donnerstag, um am Freitag ohne Stress rechtzeitig am Veranstaltungsort zu sein. Die männlichen Teilnehmer bildeten eine Fahrgemeinschaft, hatten aber wegen teilweise später Anmeldung unterschiedliche Quartiere. Und unsere junge Dame war mit Ihrem vereinslos startendem Vater angereist.

Vor dem offiziellen Start der Veranstaltung hatten wir am Freitag von unserem Quartett vor Ort wieder ein Gruppenfoto machen können. Vielen Dank an den Fotografen Sven!

Das SV Mattnetz Berlin-Quartett vor dem Start des DSAM-Vorrunde in Hamburg
Das SV Mattnetz Berlin-Quartett vor dem Start des DSAM-Vorrunde in Hamburg

Gesamtergebnis DSAM Hamburg 2020

Während wir im Vorjahr in den Gruppen A bis E (A 2x) um Preise und Qualifikationen für das DSAM-Finale gekämpft hatten, waren wir in diesem Jahr nur in den Gruppen A, C (2x) und D vertreten.

Am Ende konnten sich, wie im Vorjahr, wieder 2 Mitglieder des SV Mattnetz Berlin für das Finale qualifizieren, also 50% der Teilnehmer unseres Vereins. Die Punkteausbeute lag mit durchschnittlich 3 Punkten bei 60%, gegenüber 57% im Vorjahr. Insofern haben wir aus meiner Sicht wieder ein gutes Ergebnis für den SV Mattnetz Berlin erzielt, auch wenn die beiden nichtqualifizierten Spieler wohl nicht ganz zufrieden sein werden.

Punktestand SV Mattnetz Berlin nach der letzten Runde:

Einzelergebnisse:

Henrik, der sich im Vorjahr bei der Vorrunde in Hamburg in Gruppe A für das Finale qualifizieren konnte, spielte auch dieses Jahr wieder in Gruppe A. Von Rang 10 gestartet, konnte Henrik sich bei der kleinen Gruppengröße mit 3 Punkten abermals knapp für das Finale qualifizieren. Die Performance entsprach dabei etwa seiner Spielstärke. Da die Qualifikation geglückt ist, kann Henrik zufrieden sein.

Henrik spielt in Runde 3 gegen Michael Goldblat (SF Gerresheim 86) ein Turmendspiel mit Mehrbauer
Henrik spielt in Runde 3 gegen Michael Goldblat (SF Gerresheim 86) ein Turmendspiel mit Mehrbauer

Jaroslaw, der im vergangenen Jahr auf Grund seiner hohen Wertung in der Gruppe B antreten konnte, spielte in diesem Jahr in der C-Gruppe. Er landete mit 2,5 Punkten = 50% vom Startrang 19 kommend auf dem 29. Platz und verlor damit auch an DWZ. Jaroslaw ist daher mit seinem Abschneiden nicht zufrieden.

Jaroslaw spielt in Runde 3 gegen Thomas Weiland (SV Oberursel)
Jaroslaw spielt in Runde 3 gegen Thomas Weiland (SV Oberursel)

Ich trat, wie im Vorjahr, wieder in Gruppe C an und mein Ziel war, mich abermals, wie 2019, für das Finale zu qualifizieren. In Potsdam war ich bei diesem Versuch, ebenfalls eine Parallele zum Vorjahr, kläglich gescheitert. In Hamburg lief es deutlich besser und mit etwas Glück konnte ich 4 Runden siegen und die letzte Runde Remis halten und somit am Ende sogar die Gruppe C gewinnen. Dabei war mein Glück nicht etwa eine günstige Auslosung, die mir leichte Gegner bescherte, sondern Ungenauigkeiten meiner Gegner in komplizierten Stellungen, die mir die 4 Siege und das Remis ermöglichten. Denn ich hatte durchaus recht starke Gegner, was die beste Buchholz-Wertung in der gesamten C-Gruppe belegt. Ich bin daher mit meinem Abschneiden äußerst zufrieden, nachdem ich das gesteckte Ziel, die Qualifikation, mit dem Sieg in der Gruppe C sehr deutlich geschafft und auch meine DWZ um über 50 Punkte verbessert habe.

Da es von mir kein Foto am Brett gibt, ist hier stattdessen ein Foto von der Siegerehrung eingefügt.
Da es von mir kein Foto am Brett gibt, ist hier stattdessen ein Foto von der Siegerehrung eingefügt.

Malina, die im letzten Jahr in Gruppe E startete, konnte auf Grund der zwischenzeitlichen Erfolge in diesem Jahr in Gruppe D antreten. Sie war relativ weit hinten, auf Startrang 65 gesetzt, erzielte 2 Punkte, verbesserte sich damit auf den 56. Platz und gewann auch ein paar DWZ-Punkte dazu. Somit war das Ergebnis für Malina nicht schlecht, auch wenn sie sich vermutlich noch etwas mehr erhofft hatte.

Malina bei der Analyse mit Artur Jussupow
Malina bei der Analyse mit Artur Jussupow

Ausblick auf das DSAM-Finale in Magdeburg

Nach 4 Vorrunden haben sich jetzt 6 aktive Mitglieder des SV Mattnetz Berlin in den 4 Gruppen A-D für das Finale vom 07.05. bis 09.05.2020 in Magdeburg qualifiziert, wobei für weitere Mitglieder noch die Chance besteht, in einer der weiteren Vorrunden in Bad Wildungen, Darmstadt oder Fürth einen Qualifikationsplatz zu erringen, wenn sie die etwas weitere Anreise nicht scheuen. Der SV Mattnetz Berlin hat aber jetzt schon mehr Finalteilnehmer als im Vorjahr, wo wir mit 5 aktiven Mitgliedern vertreten waren, von denen, außer mir, alle vier einem Preis errangen.

Weitere Bilder finden Mitglieder in unserem Bilder Archiv.

Ergebnisse BMM 6. Spieltag

Am heutigen Sonntag ging es in der BMM mit Auswärtsspielen weiter und die meisten davon waren mal nicht gleich nebenan, sicher auch ein Grund dafür, dass einige Mannschaften mit erheblichen Aufstellungsproblemen und kurzfristigen Absagen zu kämpfen hatten.
Dadurch lief es dann leider auch sportlich nicht so rund, was ein Blick auf die folgenden Ergebnisse verrät.

Landesliga:
Dritte Niederlage in Folge für unsere 1. Mannschaft am 6. Spieltag der BMM
Dritte Niederlage in Folge für unsere 1. Mannschaft am 6. Spieltag der BMM
Klasse 1.2:
Mit dem 4:4 Unentschieden konnte man den Ausrutscher von Rotation leider nur teilweise nutzen.
Mit dem 4:4 konnte man den Ausrutscher von Rotation leider nur teilweise nutzen.
Klasse 1.4:
Unsere 3. Mannschaft marschiert weiter Richtung Aufstieg
Unsere 3. Mannschaft marschiert weiter Richtung Aufstieg

Hier gibt es wieder einen kurzen Rückblick Mannschaft 3 des ML (nur für angemeldete Mitglieder)

Klasse 2.2:
Stark Ersatzgeschwächt gab es eine knappe Niederlage beim Tabellenletzten
Stark Ersatzgeschwächt gab es eine knappe Niederlage beim Tabellenletzten
Klasse 3.1:
Erste BMM Partie von Yassin endet Remis bei Niederlage unserer 5. Mannschaft
Erste BMM Partie von Yassin endet Remis bei Niederlage unserer 5. Mannschaft
Klasse 4 Ost:
Unsere 6. Mannschaft punktet erneut und ist nun schon drei Spiele ungeschlagen
Unsere 6. Mannschaft punktet erneut und ist nun schon drei Spiele ungeschlagen

Insgesamt gab es also nur einen Mannschaftssieg unserer 6 Mannschaften, dazu noch zwei Unentschieden und drei Niederlagen.
Zusammen wurden 4:8 Mannschaftspunkte und 23,5 : 22,5 Brettpunkte erzielt. Die Aufstiegsträume unserer 1. Mannschaft sind trotz der Niederlage von TSG beendet. Man wird nun eher nach unten schauen und die nötigen Punkte zum Klassenerhalt sammeln müssen.
Unsere 2. Mannschaft kann trotz des 4:4 weiter hoffen, denn man hat heute sogar einen Punkt aufgeholt. Allerdings ist nur noch ein Drittel Saison übrig, um den kleinen Rückstand auf Rotation aufzuholen.
Die 3. Mannschaft fliegt weiter in Richtung Aufstieg. Das Verfolgertrio ist zwar nur einen Mannschaftssieg entfernt, durch mindestens 8 Brettpunkte mehr auf dem Konto sind es aber eigentlich sogar drei Punkte. Zwei Siege aus den verbleibenden drei Runden und man ist sicher aufgestiegen.

Für unsere 4. Mannschaft war es ein unglücklicher Sonntag. Nachdem man bereits drei Spieler an die 3. abgegeben hatte, musste man auch noch mit zwei Spielern weniger beim Tabellenletzten antreten und verlor dann auch noch denkbar knapp. Hier müssen an den verbliebenen Spieltagen die nötigen Punkte für den Klassenerhalt geholt werden, was schwer genug wird.
Auch bei unserer 5. gab es ein paar Aufstellungsschwierigkeiten und so musste man ebenfalls mit einem Spieler weniger antreten. Da dies beim Gegner aber ebenfalls der Fall war, konnte der Mannschaftskampf an den verbliebenen sechs Brettern sportlich entschieden werden. Hier war Fredersdorf 3 am heutigen Sonntag leider etwas besser. Yassin spielte seine erste BMM Partie an Brett 8 und ist in der BMM nun ungeschlagen!
Unsere 6. Mannschaft blieb zum dritten Mal in Folge ungeschlagen und hat nun bereits 5 Punkte auf dem Konto. Damit belegt man einen starken 3. Platz in der aktuellen Tabelle.

Wichtige Links zur BMM:

Den Bereich der BMM auf unserer Website findet ihr hier. Dort sind auch alle weiteren Informationen über unsere einzelnen Mannschaften und natürlich auch die Spielberichtsbögen zum ausdrucken.
Der aktuelle Spieltag 6 im BMM Skript ist hier nur einen klick weg. Dort könnt ihr dann auf die jeweilige Staffel eurer Mannschaft klicken.
Natürlich haben wir auch wieder einige Bilder vom heutigen Tage in unserem Bilder Archiv.

JBL Mattnetz vs. Greifswalder SV

Seit 13:00 Uhr läuft der Mannschaftskampf in der Jugendbundesliga (JBL) gegen den Greifswalder SV, der sich zum ersten Mal ins Rathaus Treptow aufgemacht hat und ziemlich zeitig hier war.
Als Dank durften sie dann um 12:40 Uhr beim Aufbauen helfen, da von unserer Mannschaft, natürlich bis auf den Mannschaftsleiter Henrik, niemand zu sehen war.
Nachdem sie endlich ausgeschlafen hatten, trudelten unsere Spieler um 12:55 Uhr ein.
Vielen Dank an Greifswald fürs mithelfen!

Aber jetzt schauen wir uns erst einmal die Aufstellung an:

SV Mattnetz Berlin – Greifswalder SV     2,5   :   3,5

Henrik Hesse (s)  –  Marius Fromm     0   :  1
Marcel Petersen   –   Jannis Lange     0,5   :   0,5
Maximilian Hüls   –  Paul Kallweit     0   :   1
Jaroslaw Verbitsky   –   Jannis Troyke     0   :   1
Luise Schnabel   –   Adrian Focke     1   :   0
Filip Grozea   –   Sophie Wucherer     1  :   0

Sobald es etwas Neues aus dem Rathaus gibt, erfahrt ihr es hier live.

Weiterlesen

Ein Blick auf Gruppe B …

.. werfen wir heute. Und zwar Gruppe B bei der DSAM in Potsdam und genauer gesagt auf eine Partie von Oliver.
Da mir vier seiner Partien vorliegen habe ich nun einfach eine ausgewählt. Entschieden habe ich mich gleich für Runde 1, wo Oliver die weißen Steine führt und gegen Martin Sechting vom SC Weisse Dame spielt.
Vor allem die entstandene Bauernstruktur ist interessant, denn man erlebt vor allem im Kinder- und Jugendbereich häufig, das solche Bauernstrukturen, wie hier von Schwarz, zu Freibauern und später zum Partiegewinn führen. Oliver zeigt hier sehr schön, wie man gegen solch vorgerückte Bauern, die das Zentrum kontrollieren, spielen kann. Solche Bauern können dann schnell zur Schwäche werden, wie hier schön demonstriert wird.
Seine nun folgenden Analysen und Kommentare sehen natürlich wieder nur eingeloggte Mitglieder unseres Vereins.

Vielen Dank an Oliver für das Vorstellen seiner Partie!
Am Ende kam er auf 3 / 5 und Platz 15 im Turnier. Dabei spielte Oliver aber auch gegen den Erst- und gegen den Zweitplatzierten in der B-Gruppe.
Als Belohnung gab es ein knappes DWZ Plus von +9. Einem neuen “career high” nach der aktuellen BMM Saison sollte also nichts mehr im Wege stehen. 🙂

Währenddessen ist die Organisation vom Grenke Chess Open 2020 angelaufen und alle Spieler ab 13 Jahren werden dazu in den kommenden Stunden eine Mail von Georg erhalten, mit der Bitte, bis zum 25.01.20 zu- oder abzusagen. Im Anschluss wird das Hotel gebucht und die Fahrkarten gekauft.
Hier habe ich euch mal die Ausschreibung verlinkt und natürlich das Turnier im Kalender eingetragen. Wir wollen schließlich mit möglichst vielen Mattnetzern beim größten Schachturnier Europas teilnehmen, also meldet euch möglichst schnell bei Georg, damit wir mit der Planung beginnen können.
Einen Bericht von Georg, Richard, Henrik & Bennet und einige Bilder vom Grenke 2017 findet ihr hier.

Neue Woche – mehr Partien

Jetzt lassen wir auch schachlich das alte Jahr mal hinter uns und blicken gleich auf das erste Januarwochenende, wo einige unserer Mitglieder schon wieder mächtig aktiv waren.
Praktisch zeitgleich fand die Deutsche Schach-Amateurmeisterschaft in Potsdam und das Neujahrs-Schach-Festival in Berlin statt und insgesamt 20 Mitglieder unseres Vereins nahmen an diesen Turnieren teil.
Von der DSAM haben ich einige Partien erhalten und werde diese in den kommenden Tagen vorstellen. Alle Partien sind analysiert und kommentiert vom jeweiligen Spieler.
Den Beginn macht heute Georg mit seiner Partie aus Runde 3 der A-Gruppe.
Vielen Dank an Georg für das zur Verfügung stellen seiner Partie und viel Spaß beim anschauen. Solltet ihr nun keine Partie sehen, als Mitglied einloggen und los gehts!

Ich hoffe, dass ihr an unserer neuen Rubrik “Partieanalysen” Spaß habt und euch die vorgestellten Partien gefallen. Während eines Turniers oder Mannschaftskampfes kann man als Spieler ja doch nicht immer überall zuschauen. Manchmal entgehen einem so interessante Eröffnungsideen, tolle Kombinationen und natürlich auch entscheidende Patzer.

Zu diesem Thema und natürlich vielen weiteren hat sich am Sonntag auch der Vorstand zusammengesetzt. Es wurde ein Konzept erarbeitet, wie wir das Vereinsleben weiter ausbauen können.
Dazu gab es einige Vorschläge, wie z.B. Trainingsangebote für alle Mitglieder aussehen könnten, wie man Partieanalysen gemeinsam an einem Trainingsabend machen könnte und wie die Blitz- und Schnellschachturniere aufgewertet werden können.
Dazu wird euch der Vorstand in den kommenden Tagen Informationen zukommen lassen. So könnt ihr euch bis zur Mitgliederversammlung Ende Februar Gedanken darüber machen, denn der Vorstand möchte sich dort gerne ein Meinungsbild einholen.
Schon bald wird auch das Protokoll vom Vorstandstreffen vorliegen und online zur Verfügung stehen, Mike arbeitet bereits daran.
Alle älteren Protokolle finden unsere Mitglieder seit geraumer Zeit hier.

Mehr Schach auf unserer Website gibt es bereits morgen! Denn es stehen noch weitere Partien von der DSAM, der JBL und der BMM zur Verfügung.
Vielen Dank schon jetzt an Oliver, Jaroslaw, Richard und Jasper und ich denke und hoffe, es trudeln noch weitere Partien von euch ein!
Denn ein Gutes hat diese neue Rubrik in jedem Fall, unsere Mitglieder beschäftigen sich mit ihren Partien – mehr als je zuvor! 🙂